Ausschüsse

11.02.2015, 13:56 Uhr
 
Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft
Transparenz für den Verbraucher
Die Ausschussmitglieder mit Bundesminister Christian Schmidt (Foto BT, Marco Urban)

Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages bearbeitet ein sehr weit gefächertes Aufgabengebiet.

Unter dem Stichwort „Ernährung“ werden sämtliche Fragen zur gesunden Ernährung, zum Umgang und Handel mit Lebensmitteln sowie zu der Sicherheit und Kennzeichnung von Lebensmitteln  gebündelt. Weitere Fragestellungen beschäftigen sich mit der Ernährungsforschung und -sicherung im internationalen Kontext.

Der Bereich „Landwirtschaft“ umfasst für den Ausschuss die parlamentarische Verantwortung für die nationale Agrarpolitik und die Begleitung der Gemeinsamen Agrar - und Fischereipolitik der Europäischen Union (EU). Zum Aufgabenspektrum gehören die Förderung der ländlichen Räume und die Agrarsozialpolitik. Landwirtschaftsthemen umfassen auch Acker- und Pflanzenbau, Garten- und Weinbau.

Der Ausschuss begleitet und kontrolliert die Politik des gleichnamigen Bundesministeriums. In Fragen der Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik, ist der Ausschuss in der Regel das federführende Gremium im Bundestag. Daneben ist er mitberatend gefragt, wenn beispielsweise andere Fachausschüsse, wie für Wirtschaft und Energie oder Arbeit und Soziales, Vorhaben behandeln, die den Aufgabenbereich des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft berühren. Wird der Ausschuss mitberatend eingebunden, spricht er Empfehlungen aus.

In dieser Wahlperiode werden die Ausschussmitglieder intensiv die Verhandlungen zu den geplanten Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) und den USA (TTIP) – etwa durch öffentliche Sachverständigenanhörungen – begleiten. Ebenso ist der Ausschuss in dieser Wahlperiode bei Fragen in der internationalen Zusammenarbeit, Welthandel oder als Teil der Entwicklungszusammenarbeit gefragt. Auf Herausforderungen, wie der Hunger und Unterernährung oder den fortschreitenden Klimawandel, will der Ausschuss überzeugende Antworten liefern und Akzente setzen.

 

Im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft ist Kordula Kovac im Besonderen zuständig für Sonderkulturen. In dieser Funktion ist sie auch weinbaupolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied im Parlamentarischen Weinforum  (http://www.parlamentarisches-weinforum.de/).