Neuigkeiten

28.07.2015, 10:04 Uhr
Wie wird die älteste Schwarzwälder Kirschtorte gemacht?
Kordula Kovac sucht das älteste Rezept für Schwarzwälder Kirschtorte
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist weltweit bekannt: In Deutschland ist sie zum sonntäglichen Kaffeetrinken beliebt und selbst in den USA und in Japan kennen und mögen die Menschen die „Königin der Torten“. Für die Menschen im Schwarzwald ist die Kirschtorte jedoch viel mehr als nur ein Kuchen. „Gerade für die Einheimischen in unserer Region ist die Torte Teil des Heimatsgefühls. Sie hat hier eine lange Tradition und gehört fest zum örtlichen Kulturgut“ findet Kordula Kovac. Doch obwohl die Schwarzwälder Kirschtorte so bekannt und beliebt ist, gibt es immer noch Fragen die ungeklärt sind. Schon seit langer Zeit ist ein Streit darüber entbrannt, ob in die Schwarzwälder Kirschtorte echtes Schwarzwälder Kirschwasser hinein gehört, oder nicht. Für die Sommermonate hat sich Frau Kovac vorgenommen diese Frage zusammen mit Menschen in der Region zu beantworten und setzt dazu auf die Mithilfe der Bürger: „Ich selbst bin fest davon überzeugt, dass eine echte Schwarzwälder Kirschtorte mit echtem Schwarzwälder Kirschwasser zubereitet werden muss. Deshalb suche ich das älteste Rezept für Schwarzwälder Kirschtorte mit Schwarzwälder Kirschwasser.“ Jeder der Zuhause noch über ein altes Familienrezept verfügt, kann dieses an das Berliner Büro der Bundestagsabgeordneten senden. Die Mühe soll dabei nicht umsonst gewesen sein. Unter allen Einsendern wird eine Reise nach Berlin verlost.