Neuigkeiten

14.10.2015, 16:08 Uhr
Flüchtlinge aus Sasbachwalden werden in Heidelberg registriert
Regierungspräsidium bestätigt die Verlegung von 400 Flüchtlingen 
Wie das Regierungspräsidium mitteilt, werden in den nächsten Tagen zunächst 400 Flüchtlinge aus der Unterkunft der Erstaufnahme in Sasbachwalden ins Patrick-Henry-Village (PHV) bei Heidelberg verlegt. Dort werden sie zeitnah in der Zentralen Registrierungsstelle registriert. Anschließend werden sie zur vorläufigen Unterbringung in die Landkreise verteilt. Es ist beabsichtigt, dieses Verfahren fortzuführen.

Die für Sasbachwalden vorgesehenen mobilen Registrierungsteams des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), die nach Baden-Württemberg verlegt werden, kommen in die Landeserstaufnahmestelle in Meßstetten. „In Meßstetten“, so Hermann Schröder, Leiter der Stabsstelle Flüchtlingsunterbringung in Baden-Württemberg, „können wir die mobilen Teams optimal einsetzen, da hier bereits die gesamte Infrastruktur zur Registrierung vorhanden ist.“ Damit konnte die Initiative der Bundestagsabgeordneten Kordula Kovac, Flüchtlinge aus Sasbachwalden zu registrieren, zeitnah erfolgreich umgesetzt werden.

Kovac zeigte sich erfreut über diese schnelle Lösung. „Ich hoffe, dass hierdurch die Situation in Sasbachwalden sich nun etwas entspannt“, so die Bundestagsabgeordnete.

Zusatzinformationen