Neuigkeiten

19.04.2017, 12:02 Uhr
Mobilfunk in Hornberg und im oberen Kinzigtal
Telekom antwortet CDU-Bundestagsabgeordneter Kordula Kovac
Kovac und Telekom-Vertreter bei der Info-Veranstaltung am 3. April
Nicht nur in Sachen Breitbandversorgung, sondern auch mit Blick auf den Ausbau des Mobilfunknetzes steht die Wolfacher Bundestagsabgeordnete Kordula Kovac seit längerer Zeit im Kontakt mit Vertretern der Telekom Deutschland GmbH und hat diesbezüglich bereits am 14. März Niek Jan van Damme von der Telekom-Geschäftsführung angeschrieben. Die südbadische Abgeordnete appellierte an ihn, den Ausbau des Mobilfunknetzes voranzutreiben und besonders mit der Errichtung von sogenannten BOS-Funkmasten die notfallärztliche und rettungsdienstliche Versorgung im ländlichen Raum zu gewährleisten.

Auch bei dem letzten gemeinsamen Gespräch am 3. April mit Vertretern der Telekom in Wolfach, an dem auch Vertreter der Gemeinden aus Hornberg und dem oberen Kinzigtal und Vertreter des Landratsamtes der Ortenau teilnahmen, wurde neben der Breitbandversorgung der Handyempfang thematisiert. Insbesondere der Bürgermeister von Hornberg, Siegfried Scheffold, konnte in diesem Zusammenhang wertvolle Informationen für seine Gemeinde mitnehmen.

Kovac zeigte sich erfreut, mittlerweile erste Antworten zum Stand der Planungen des Mobilfunknetzes von der Telekom erhalten zu haben.   
So ist in Gutach ist am versorgenden GSM-Sender der Ausbau auf LTE in Planung. Möglicherweise findet eine Inbetriebnahme zum Frühsommer hin statt. In Oberwolfach ist seit September 2016 ein mit LTE800 ausgebauter Sender in Betrieb. Der Sender ist durch einen Rundstrahler auf drei Sektoren ausgebaut. Sendeprobleme im dritten Sektor werden derzeit behoben.

Kovac appellierte an die Telekom, den Ausbau der Sendemasten insbesondere vor dem Hintergrund telefonischer Notrufe und der Tourismuswirtschaft voranzutreiben: „Wir leben im 21. Jahrhundert. Flächendeckender Handyempfang ist mittlerweile genauso unentbehrlich wie die Versorgung mit Wasser, Strom und Breitband.“

Die im Antwortschreiben der Telekom geäußerten Absichten, Einschränkungen im Mobilfunknetz zu minimieren und das Netz intensiv und kontinuierlich weiter auszubauen, will Kovac in engem Kontakt mit dem Unternehmen begleiten.