Neuigkeiten

25.09.2014, 17:55 Uhr
Tabakanpflanzung in Neuried
Besuch beim landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Adam

Frau Kordula Kovac MdB besuchte am 14. September 2014 den Landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Adam in Neuried. Auf einer Nutzfläche von rund 80 ha werden dort Tabakpflanzen angebaut.

 

Empfangen wurde Frau Kovac vor Ort von Jochen Adam, dem Besitzer der Tabakanpflanzung, sowie Walburga Schwär vom Beratungsdienst Tabakbau Baden-Württemberg e.V. und Hubert Bleile vom Bundesverband Deutscher Tabakpflanzer e.V.

 

Frau Kovac, die sich als Mitglied des Landwirtschaftsausschusses vor Ort über den Tabakanbau informieren wollte, wurde von Herrn Adam über die Tabakfelder, und zu den Biogas betriebenen Dampftrocknungsöfen geführt, in denen binnen einer Woche geerntete Tabakblätter getrocknet werden. Während des Rundgangs erfuhr Frau Kovac, dass der Tabakanbau in der Region Neuried eine lange Tradition habe. Der Produktionsweg des Tabaks von der Aussaat bis zum fertig getrockneten Tabakblatt gilt als hochqualifiziertes, jedoch auch sehr arbeitsintensives Handwerk. Um die Produktion sicherstellen zu können, beschäftigt Herr Adam rund 40 Mitarbeiter.

 

Hierzu sagte Frau Kovac: „Die Landwirtschaft in Deutschland hat immer noch einen hohen Stellenwert. Es ist schön zu sehen, dass nicht nur in landwirtschaftlichen Großbetrieben Arbeitsplätze entstehen sondern auch in mittelständischen Betrieben wie diesem.“

 

Herr Adam informierte Frau Kovac außerdem darüber, dass Tabak im Vergleich zu vielen anderen Ackerkulturen die besten Nitratwerte hervorbringt, weshalb sie auch ohne Bedenken in Wasserschutzgebieten angebaut werden könne.

 

Besonders beeindruckt war Frau Kovac davon, dass die Tabakpflanze auch zu Forschungszwecken herangezogen wird. Im Rahmen medizinischer Forschung wird derzeit getestet, ob aus Tabakpflanzen ein Gegenmittel für Ebola gewonnen werden kann.