Neuigkeiten

01.11.2014, 13:23 Uhr
Psychiatrie im Blickpunkt

Thomas Probeil, Geschäftsführer des Vinzenz von Paul-Hospitals, der renommierten psychiatrischen und neurologischen Fachklinik in Rottweil-Rottenmünster, referierte über die Entwicklungen in der Psychiatrie - Versorgungslandschaft. An der Veranstaltung d

Auf Einladung ihres Vorsitzenden Gottfried Schmidt trafen sich Mitglieder und Freunde der CDA des Schwarzwald-Baar-Kreises zu ihrer Oktoberveranstaltung in der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Villingen-Schwenningen. Die Klinik ist eine Einrichtung des Vinzenz von Paul-Hospitals, der renommierten psychiatrischen und neurologischen Fachklinik in Rottweil-Rottenmünster, deren Gesellschafter wiederum der Orden der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul in Untermarchtal ist.

Referent war an diesem Abend Geschäftsführer Thomas Brobeil, der mit seinen Ausführungen "Entwicklungen in der Psychiatrie-Versorgungslandschaft“ einen hochinteressanten Einblick in die Problematik der Krankenhausfinanzierung von psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen gab. Der Vorstellung der Klinik in Rottweil-Rottenmünster mit ihren vielseitigen Tätigkeitsbereichen folgte eine Darstellung der Entwicklung und Verschiebung der Krankheitsbereiche und ihrer Therapiemöglichkeiten. Besonders bei psychischen Erkrankungen werden Zunahmen durch das Burn-out-Syndrom und Suchtmittelkonsum verzeichnet. Die Krankenhausfinanzierung bei der durch die Vielfältigkeit und der Besonderheit der Krankheitsbilder entstehenden Kosten gestaltet sich in den psychiatrischen Kliniken besonders schwierig und ein pauschales Entgeltsystem stößt an seine Grenzen. Mit mathematischen Berechnungen wird versucht, eine faire und gerechte Finanzierung zu erreichen. Dabei hat für die Kliniken die Wechselbeziehung zwischen  „Substanzerhalt - Patientenversorgung - Arbeitsplätze - Rendite“ einen äußerst wichtigen Stellenwert.

Den eindrucksvollen Ausführungen von Thomas Brobeil folgte eine intensive Diskussion mit dem Referenten. Auf eine Frage von Kordula Kovac MdB gab es allerdings noch keine Antwort: wie gestaltet sich die Kostenübernahme von psychotherapeutischen Traumabehandlungen der steigenden Zahl von traumarisierten Flüchtlingen.