Besuchen Sie uns auf http://www.kordulakovac.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
22.03.2016, 09:21 Uhr
B33-Studie vorgestellt
Hohe wirtschaftliche Bedeutung der 'Lebensader B33'
Auf Initiative von Kordula Kovac, CDU-Bundestagsabgeordneten für Südbaden hatte die IHK Südlicher Oberrhein die wirtschaftliche Bedeutung der B 33 untersucht. Nun stellte IHK-Präsident Steffen Auer am Montag die Ergebnisse der Studie »Lebensader B 33« gemeinsam mit der Abgeordneten vor.  

Die Studie belegt die hohe wirtschaftliche Bedeutung der B 33: Südöstlich von Offenburg werde sie „zur zentralen Entwicklungsachse für den Schwarzwald: Etwa 20.000 Fahrzeuge befinden sich an einem durchschnittlichen Werktag auf den Abschnitten über Gengenbach nach Biberach.“ Auch von Haslach bis Hausach sind es täglich fast 20.000 Fahrzeuge. Zwischen Biberach und Gengenbach sind es mit knapp 17.000 etwas weniger. Je nach Abschnitt entfallen davon 16 bis 19 Prozent auf den Güterverkehr. Gerade für Pendler ist die Strecke enorm wichtig: Zwischen Offenburg und Villingen-Schwenningen pendeln täglich rund 24.000 Menschen.

Für die Studie wurden auch 42 ortsansässige Unternehmen befragt, die meisten davon (32) aus dem Verarbeitenden Gewerbe – 25 haben geantwortet. Sie beschäftigt neben dem Zeitverlust und dem damit verbundenen wirtschaftlichen Schaden auch ein zu befürchtender Attraktivitätsverlust bei der Mitarbeitergewinnung. 

Zwei Betriebe gaben an, dass die verkehrliche Erreichbarkeit schon jetzt den Standort des Unternehmens konkret infrage stelle. Für fünf dürfte sich die Standortfrage bei zukünftigen Erweiterungen mittelfristig stellen. Während der Verkehrsfluss auf weiten Teilen mit »befriedigend« bewertet wurde, gab es für den Abschnitt Haslach die Schulnote 5,6. Gutach bekam eine 4,0; Hausach sowie der Abschnitt Offenburg – Gengenbach eine 3,6. Mit der Note 2,2 am besten weg kommt der Abschnitt Gengenbach – Biberach.

„Die Studie gibt das Bild wieder, das ich seit 20 Jahren habe“, so Kovac. Besonders dringend sei es, das „Nadelöhr Haslach“ zu beseitigen. Dafür müssten nun schnell machbare Lösungen gefunden werden.

Der Bundeverkehrswegeplan (BVWP 2030), der letzten Donnerstag durch das zuständige Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur präsentiert wurde, sieht sowohl die Ortsumfahrung Haslach als auch den A5-Anschluss Offenburg Süd als vordringlichen Bedarf vor. Seit gestern kann die Öffentlichkeit zum BVWP 2030 Stellung nehmen.    

Zusatzinformationen