Besuchen Sie uns auf http://www.kordulakovac.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
27.09.2014, 12:27 Uhr
Deutsche Weinkönigin 2014
Kordula Kovac nimmt zum ersten Mal an der Wahl zur Deutschen Weinkönigin teil
Die neue Deutsche Weinkönigin Janina Huhn (Pfalz, M.) und die beiden Prinzessinnen Katharina Schnitzius (Mosel, r.) und Judith Dorst (Rheingau). Copyright Deutsches Weininstitut DWI

„Eine beeindruckende Sache“, nannte Kordula Kovac, Weinbaupolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion, die Wahl zur Deutschen Weinkönigin 2014.

 

Kovac, als CDU-Abgeordnete für Südbaden Mitglied des Bundestag, war zum ersten Mal Teil der siebzigköpfigen Jury aus Weinkennern, Gesellschaft und Politik, die gestern Abend aus sechs Finalistinnen die Weinkönigin kürte. Zur Wahl der Deutschen Weinkönigin treten traditionell die 13 Weinköniginnen aus allen deutschen Weinanbaugebieten an. Bei der Vorentscheidung vor einer Woche waren sechs junge Damen aus der Pfalz, Rheinhessen, Baden, Rheingau, Saale-Unstrut und von der Mosel ausgewählt worden. In der Spieleshow mussten die Kandidatinnen unter anderem einen Wein im Glas erkennen und seinen Aromen zuordnen sowie eine Rede vor einer imaginären Gruppe ausländischer Gäste halten.

 

Zusammen mit ihren Bundestagskollegen, Dr. Franz Josef Jung (CDU), Norbert Schindler (CDU) und Gustav Herzog (SPD) zeigte sich Kovac beeindruckt von der Stimmung: „Es war durch die vielen Leute und die Fanclubs der Kandidatinnen eine wirklich tolle Atmosphäre. Zutiefst beeindruckt haben mich die fundierten Weinkenntnisse der Kandidatinnen“, so Kovac.

 

Auch wenn, wie Kovac gestand, sie für Aurelia Warther aus dem badischen Müllheim-Hügelheim die Daumen gedrückt habe, wurde Janina Huhn aus Bad Dürkheim in der Pfalz zur 66. Deutschen Weinkönigin gewählt. Die 24-Jährige überzeugte durch ihren souveränen und gleichzeitig charmanten Auftritt. Als Vertreterin der deutschen Weinwirtschaft stehen ihr für die im Laufe des Jahres anstehenden rund 250 Termine im In- und Ausland die Deutschen Weinbauprinzessinnen  Kathrin Schnitzius (Mosel) und Judith Dorst (Rheinhessen) zur Seite.


„Die Wahl war nicht nur eine tolle Show sondern vor allem beste Werbung für den deutschen Weinbau. Ich bin mir sicher, dass Janina Huhn bei ihren kommenden Aufgaben eine würdige Vertreterin sein wird und wünsche ihr vorab schon einmal alles Gute und viel Spaß!“